Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg–Berlin

Die Ausrüstung im Knoten Halle

Mit dem Ausbau geht auch eine grundlegende Modernisierung der Gleisanlagen und der Bahntechnik mit über fünf großen Bauabschnitten (BA1-BA5) einher. Neben dem bekannten Hauptbahnhof für Personennah-/Personenfernverkehr mit seinen Bahnsteigen der Ost- und Westseite umfasst der gesamte Knoten Halle auch eine moderne Zugbildungsanlage (ZBA), Betriebsbahnhöfe sowie einen großen Güterbahnhof.

Die wichtigsten Vorhaben: der vorhandene Spurplan wird optimiert und der gesamte Knoten mit elektronischer Stellwerkstechnik (ESTW) und neuer Oberleitungsanlage ausgerüstet. Dadurch erfolgt die Ablösung der vorhandenen, teilweise mit Umbauverbotenen belegten Stellwerke durch ESTW-Technik.

Maßnahmen:

 

  • Errichten ESTW-A Halle Nord und ESTW-A Halle Ost in der UZ Halle Ost
  • Erweiterung UZ Halle West durch ESTW-A Halle West
  • Für ZBA separates ortbedientes ESTW-Z und Ablauftechnik

nach oben ^

Bahn in Europa: Stärken – Verbinden

Was wir konkret tun und welche Ziele wir dabei folgen, erfahren Sie hier:
www.bahn-fuer-europa.de

Das Projekt VDE8 wird gefördert durch: