Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg–Berlin

10.07.2016
1.350 Tonnen gleiten über den Kanenaer Weg

Über den Kanenaer Weg in Halle(Saale) führen künftig drei neue Eisenbahnbrücken. In einer konzentrierten Bauaktion mit einer 120stündigen Sperrung der Gleise vom 8. bis zum 14. Juli werden alte Bogenbrücken abgebrochen und neue Stahlbetonbrücken an deren Stelle eingefügt. Die neuen Brücken waren neben der Einbaustelle von Dezember 2015 bis Juni 2016 vorgefertigt worden. Dadurch kann die Streckensperrung zeitlich begrenzt werden. Der Verschub der ersten beiden Neubauten in Endlage über eine etwa 50 Meter lange Strecke erfolgt in dieser Sperrpause mittels hydraulischer Pressensystemen, welche in Stahlgleitbahnen geführt werden.
 
Im Einzelnen sind das:
 
Die Eisenbahnüberführung über die Strecke 6403 (EÜ 6403). Sie ist ein flachgegründeter Stahlbetonrahmen aus ca. 260 Kubikmetern Stahlbeton mit 55 Tonnen Bewehrungsstahl und einem Gesamtgewicht von etwa 750 Tonnen. Das Anheben der EÜ erfolgt über ein im Vorfeld montiertes Profilstahlgerüst mit ca. 25 Tonnen Gewicht innerhalb des Stahlbetonrahmens.
 
Die Eisenbahnüberführung über die Strecke 6349 (EÜ 6349). Sie ist ein flachgegründeter Stahlbetonrahmen aus ca. 180 Kubikmetern Stahlbeton mit 40 Tonnen Bewehrungsstahl und einem Gesamtgewicht von etwa 600 Tonnen.
Das Anheben der EÜ erfolgt über ein im Vorfeld montiertes Profilstahlgerüst ca. 20 Tonnen innerhalb des Stahlbetonrahmens. Bei beiden Brücken sind je vier Pressen mit jeweils 250 Tonnen Hub im Einsatz.
 
Ebenfalls vorgefertigt wurde die Eisenbahnüberführung über die Strecke 6430 (EÜ 6430). Der Verschub in Endlage sowie die Rückbauarbeiten der alten Bestandsbrücke erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt nach der Streckensperrung. Sie ist ein flachgegründeter Stahlbetonrahmen aus ca. 510 Kubikmetern Stahlbeton mit 120 Tonnen Bewehrungsstahl und einem Gesamtgewicht von etwa 1.600 Tonnen.
 
Hintergrund: Der Bahnknoten Halle (Saale) wird seit 2014 komplett umgebaut. Auf etwa 12,5 Kilometern Länge laufen die Bauarbeiten, u. a. für neun neue Brücken.
 
Ein DB-Infopunkt im Hauptbahnhof, Ernst-Kamieth-Straße 6, geöffnet von Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr, begleitet das Bauvorhaben mit multimedialen Darstellungen. Zahlen und Fakten sind auf der Seite www.vde8.de, dem YouToube-Kanal vde8, sowie bei Twitter unter vde8aktuelles abrufbar.
nach oben ^

Bahn in Europa: Stärken – Verbinden

Was wir konkret tun und welche Ziele wir dabei folgen, erfahren Sie hier:
www.bahn-fuer-europa.de

Das Projekt VDE8 wird gefördert durch: