Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg – Berlin

Anwohner- und Verkehrsinformationen

Anwohner- und Verkehrsinformationen Projekt VDE 8 (Interaktive Karte: DB AG)  
KARTE VERGRÖßERN

Abschnitt VDE 8.1 Ausbaustrecke Nürnberg – Ebensfeld

 

Lärmbelästigungen durch Bauarbeiten in Erlangen

Durch umfangreiche Arbeiten mit einen Schienenschleifzug an den Gleisanlagen der DB Netz AG im Abschnitt Bf. Erlangen bis Paul-Gossen-Straße/ Felix-Klein-Straße kommt es in der Zeit vom 25.06.2017 ab 20:00 Uhr bis 29.06.2017, 05:30 Uhr zu lärmintensiven Bauausführungen.

 

Anwohnerinformation Erlangen

Bis Mai 2018 gesperrt, die stadteinwärts führende Spur der Martinsbühler Straße, im Kreuzungsbereich mit der Bahnstrecke. Grund ist der Neubau von Bahnbrücke und Straße.

Abschnitt Ausbaustrecke Erfurt–Eisenach

 

Lärmbelästigungen und Behinderungen durch Bauarbeiten zwischen Erfurt und Eisenach

Beim Ausbau der Bahnstrecke zwischen Erfurt und Eisenach auf bis zu 200 km/h kommt es zu unvermeidlichen Belästigungen und Behinderungen für die Anrainer teils auch in den Nachtstunden. Wir bitten um Entschuldigung. Anwohnerinformationen werden spätestens eine Woche vor Baubeginn verteilt. Die einzelnen Kommunen mit Bauzeiten und ausgeführten Arbeiten:

1) Fröttstädt (15.11.2016 - 08.05.2017)
Weichenerneuerungen (3 Stk.), Anpassung Bahnsteigzuwegung, Abbruch Personenunterführung, Errichtung eines Anprallschutzes an der Straßenüberführung

2) Wutha (15.11.2016 - 08.05.2017)
Weichenerneuerungen (3 Stk.), Abbruch Personenunterführung, Rückbau Bahnsteigüberdachung

3) BÜ-Beseitigung Schönau ( 01.12.2016 - 31.12.2017)
Rückbau bestehender Bahnübergang, Neubau Personenunterführung und Neubau Straßenüberführung

4) Gotha - Leinakanal (07.01. - 31.07.2017)
Gleis- und Weichenerneuerungen (11 Stk. ca. 10.000 m Gleisumbau), Anpassungen an Lärmschutzwänden, Eisenbahnbrücken sowie Tiefbauarbeiten, Anpassungen an der festen Fahrbahn im Bereich Leinakanal

 

Lärmbelästigungen und Behinderungen durch Bauarbeiten zwischen Erfurt und Eisenach

Seit dem 07.01.2017 finden Baumaßnahmen im Bahnhof Gotha sowie zwischen Gotha und Fröttstädt statt. Dabei werden in Gotha die beiden Gleise mit den vorhandenen Weichen auf einer Gesamtlänge von ca. 4.000m erneuert. Im Rahmen dieser Bauarbeiten werden auch die vorhandenen Lärmschutzwände in Gotha-Sundhausen sowie Gotha-West auf ca. 3.000 m Länge durch neu zu bauende vier Meter hohe Lärmschutzwände ersetzt. Durch diese Maßnahme werden die Anwohner deutlich vom Lärm der vorbeifahrenden Züge entlastet. Die Arbeiten am nördlichen Bahngleis dauern bis zum 10.04.17 an.

Ab 18.04. beginnen die Arbeiten am südlichen Gleis und sollen im Juni 2017 abgeschlossen sein. Unvermeidbare Überschreitungen der Arbeitszeit in die Nachtstunden werden auf ein Mindestmaß zu begrenzt. Zur INFO: Um die arbeitenden Personen im Gleis zu sichern, ist es notwendig, diese mittels eines automatischen Warnsystems rechtzeitig vor vorbeifahrenden Zügen zu warnen.

Bei Rückfragen steht Ihnen unsere Baulärm- und Erschütterungsverantwortlichen gerne zur Verfügung.

Herr Kramer / Herr Frick / Herr Hein

Telefon: 01522 321 07 23

E-Mail: v200-laerm@mail.ibeka.de

Abschnitt Knoten Erfurt

Abschnitt Knoten Halle

 

Lärmbelästigungen durch Bauarbeiten im Bereich des Bahnhofs Halle 2015-2017

Arbeiten im Bereich des Bahnhofs Knoten Halle (Saale) Infrastruktur im Eisenbahnknoten wird modernisiert

In der Zeit von 2015 bis 2017 wird es im Bereich des Bahnhofs Halle zu Lärmbelästigungen durch Bauarbeiten kommen.

Folgende Arbeiten werden ausgeführt:

  • Neubau der Zugbildungsanlage zwischen Berliner Brücke und Delitzscher Straße
  • Modernisierung der Bahnhofsgleise
  • Neubau Brücken und Herstellung Schallschutzwände

Zum Einsatz kommen Gleisarbeitsmaschinen.

Damit der Zugverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt wird, können diese Ar- beiten nur in den nächtlichen Zugpausen durchgeführt werden.

Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Dafür bitten wir um Entschuldigung.

Eine Genehmigung für diese Arbeiten wurde durch den Planfeststellungsvertrag vom 20.05.2014 erteilt. Als Ansprechpartner zu diesen Bauarbeiten steht Ihnen die Bauüberwachung Halle unter Telefon 0151 – 27 40 43 67 zur Verfügung.

 

Verkehrsvollsperrung im Bereich der B6 in Halle (Saale)

In der Zeit vom 26.06.2017 bis 12.09.2017 wird es zu einer Verkehrsvollsperrung im Bereich der B6, zwischen Europachaussee und Thüringer Straße in Halle/ Saale, kommen.

Durch die neue Lage der im letzten Jahr errichteten Eisenbahnüberführung B6 werden in der ersten Jahreshälfte 2017 die notwendigen Straßen- und Leitungsumverlegungen in den Zwischenbereichen der alten Verkehrsführung B6 für die neue Trassenführung – ohne weitere Verkehrseinschränkungen – durchgeführt. Um die bestehende B6 jedoch final an die neue Trasse anzuschließen, wird eine Vollsperrung der alten B6 mit ausgeschildertem Umleitungsverkehr notwendig. Innerhalb der Vollsperrung sind nachfolgende Maßnahmen im angegebenen Bereich vorgesehen:

  •  Grundhafter Straßenausbau der Bundesstraße 6 für die Stadt Halle
  • Herstellen von Verkehrsinseln, Zufahrten, Parkflächen, Straßenbeleuchtung für die Stadt Halle
  • Herstellung und Anschluss Mischwasserkanal DN 1200 Trinkwasserleitung für die HWS GmbH
  • Umverlegung von Gasleitung, Steuer- & Elektrokabeln der EVH GmbH
  • Umverlegung von Datenkabeln der Telekom Deutschland GmbH

Die großräumige Umleitungsführung erfolgt im angegebenen Zeitraum über die Merseburger Straße, Delitzscher Straße und die Europachaussee.

Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Dafür bitten wir um Entschuldigung.

Eine Genehmigung für diese Arbeiten wurde durch den Planfeststellungsbeschluss vom 03.09.2015 erteilt.

Als Ansprechpartner zu diesen Bauarbeiten steht Ihnen die Bauüberwachung Halle unter Telefon 0151 – 27 40 43 67 zur Verfügung.

Abschnitt Knoten Leipzig

 

Lärmbelästigungen durch Bauarbeiten im Bereich des Bahnhofs Leipzig Hbf im Juni 2017

Im Rahmen des Großprojektes „Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8“ wird die Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle-Berlin in den Eisenbahnknoten Leipzig eingebunden.
In diesem Zusammenhang informieren wir Sie darüber, dass es in der Zeit vom 31. Mai 2017 bis zum 30. Juni 2017 im Bereich des Bahnhofs Leipzig Hbf zu Bauarbeiten in der Nacht und am Wochenende kommen wird. Ab 31.05.2017 finden Rammarbeiten für Mastgründungen statt, voraussichtlich in den Nächten 31.05./01.06. sowie 01.06./02.06.2017.

Folgende Arbeiten werden ausgeführt:

  • Rück- und Neubau von Oberleitungs- und Gleisanlagen
  • Kabeltiefbauarbeiten
  • Verlade- und Logistikarbeiten

Zum Einsatz kommen u.a. Kettenbagger, Zweiwegebagger, Rammgerät und Gleisstopfmaschinen.

Damit der Zugverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt wird, können diese Arbeiten teilweise nur in nächtlichen Zugpausen bzw. am Wochenende durchgeführt werden.

Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Als Ansprechpartner zu diesen Bauarbeiten steht Ihnen die Bauüberwachung unter Telefon 0341 - 9685968 oder E-Mail Adresse Baubuero-Lpz-1@deutschebahn.com zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch am Infopunkt im Leipziger Hbf, Gleis 24, Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag, 12 – 19 Uhr

 

Lärmbelästigungen durch Bauarbeiten im Bereich des Bahnhofs Leipzig-Mockau im Juni 2017

Im Rahmen des Großprojektes „Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8“ wird die Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle-Berlin in den Eisenbahnknoten Leipzig eingebunden. In diesem Zusammenhang informieren wir Sie darüber, dass es in der Zeit vom 01. bis zum 30. Juni 2017 im Bereich des Bahnhofs Leipzig-Mockau zu Bauarbeiten in der Nacht und an den Wochenenden kommen wird. Ab dem 06.06.2017 finden Rammarbeiten für Mastgründungen statt, voraussichtlich in den Nächten 06.06./07.06., 12.06./13.06., 13./14.06., 19.06./20.06., 20.06./21.06., 26.06./27.06. und 27.06./28.06.2017.

Folgende Arbeiten werden ausgeführt:

  • Rück- und Neubau von Oberleitungs- und Gleisanlagen
  • Kabeltiefbauarbeiten
  • Gründungsarbeiten für eine Lärmschutzwand
  • Verlade- und Logistikarbeiten

Zum Einsatz kommen u.a. Kettenbagger, Zweiwegebagger, Rammgerät und Gleisstopfmaschinen.

Damit der Zugverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt wird, können diese Arbeiten teilweise nur in nächtlichen Zugpausen bzw. am Wochenende durchgeführt werden.

Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Als Ansprechpartner zu diesen Bauarbeiten steht Ihnen die Bauüberwachung unter Telefon 0341 - 9685968 oder E-Mail Adresse Baubuero-Lpz-1@deutschebahn.com zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch am Infopunkt im Leipziger Hbf, Gleis 24, Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag, 12 – 19 Uhr

 

Lärmbelästigungen durch Bauarbeiten im Bereich Bereich des Bahnhofs Wiederitzsch im Juni 2017

Im Rahmen des Großprojektes „Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8“ wird die Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle-Berlin in den Eisenbahnknoten Leipzig eingebunden.
In diesem Zusammenhang informieren wir Sie darüber, dass in der Zeit vom 01. bis zum 30. Juni 2017 im Bereich des Bahnhofs Wiederitzsch ausgebauter Schotter maschinell zu wiederverwendbaren Baustoffen aufbereitet wird.

Die Arbeiten finden jeweils 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt.

Dabei lassen sich Staub- und Lärmentwicklungen leider nicht vollständig vermeiden.

Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Als Ansprechpartner zu diesen Bauarbeiten steht Ihnen die Bauüberwachung unter Telefon 0341 - 9685968 oder E-Mail Adresse Baubuero-Lpz-1@deutschebahn.com zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch am Infopunkt im Leipziger Hbf, Gleis 24, Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag, 12 – 19 Uhr


nach oben ^