Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg – Berlin

Das Grundprinzip des Streckenbaus

Der in den Einschnittsbereichen abgetragene Boden wird als Material für den neuen Bahndamm wieder eingebaut. Da es sich um bindigen, tonigen Boden handelt, muss er für den Einbau verbessert werden. Nach Behandlung mit Bindemitteln erreicht er die geforderte Qualität als Erdbaumaterial. Dazu werden umfangreiche Untersuchungen und Prüfungen am unbehandelten Boden und später am Boden-Bindemittel-Gemisch durchgeführt. Die spezifischen Eigenschaften des Materials werden somit ständig überwacht.

Streckenbau
Interaktive Karte: Der Streckenverlauf der VDE 8.1 Neubaustrecke (Grafik: DB AG)

nach oben ^