Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg – Berlin

Umweltschutzmaßnahmen im Bahnknoten Halle (Saale)

Umsiedelung von Zauneidechsen

Das Projekt Einbindung Knoten Halle wird seit Beginn der Planungsphase umfassend ökologisch betreut. Im Zuge der Erstellung der Planfeststellungsunterlagen wurden flächendeckende Biotopkartierungen durchgeführt. Diese waren Grundlage für die Erstellung einer Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) und eines Landschaftspflegerischen Begleitplans (LBP). Darin sind sämtliche Schutzziele und Kompensationsmaßnahmen festgeschrieben. Deren Umsetzung wird während der Bauphase durch eine ökologische Bauüberwachung sichergestellt.

Zauneidechse zur Umsiedlung
Zauneidechse zur Umsiedlung (Foto: DB AG)

Im Vorfeld der Baumaßnahme wurden im Baufeld großflächig Exemplare der Gattung Zauneidechse (Lacerta agilis) eingesammelt und auf ein vorher eingerichtetes Ersatzhabitat umgesiedelt. Damit wird verhindert, dass diese durch das Bundesnaturschutzgesetz streng geschützte Art zu Schaden kommt.

Eimer zur Sammlung von Zauneidechsen
Eimer zur Sammlung von Zauneidechsen (Foto: DB AG)

nach oben ^
Zum Baufortschritt Aktuelles

Mediathek KNOTEN HALLE

Alle Fotos Alle Flyer Alle Videos Alle Webcams Interaktive Grafiken


Besuchen Sie unseren Infopunkt:

DB Informationspunkt Knoten Halle

im Hauptbahnhof Halle (Saale)
Ernst-Kamieth-Straße 6
06112 Halle
am Ausgang Ernst-Kamieth-Straße

Telefon DB Infopunkt Knoten Halle: 0345 67847174
Bürgertelefon für Fragen und Hinweise: 0151 27404367
(Gebührenpflichtig gemäß den Tarifen Ihres Telefonanbieters)
E-Mail: infopunkt-knoten-halle@t-online.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag 12–19 Uhr
Bei Gruppen (auch außerhalb der Öffnungszeiten) bitten wir um vorherige Anmeldung.