Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg – Berlin

Der Bahnknoten Halle (Saale)
Elektronisches Stellwerk mit Spurplanumbau

(Video: DB AG)

Zahlen und Fakten

Abschnittslänge: 9 km
Gleise: 50 km
Weichen: ca. 200 Stück
Kreuzungsbauwerk (KRBW) Strecke 6350, km 1,807:
Länge ca. 86 m
Neubau/Sanierung von Ingenieurbauwerken: 9
Stützwand am Gleis 318: 72 m
Stützwand am EÜ Birkhahnweg: 172 m
ESTW: 6 Neubauten
Schaltposten: 1 Neubau
Trafostationen: 2 Neubauten
Fernwirkanlagen: 2 Stück
Bahnsteige: Anpassung infolge Spurplanänderung
Entwurfsgeschwindigkeit: 80/100 bis 160 km/h
Inbetriebnahme ZBA: 2018
Inbetriebnahme Durchbindung VDE 8: 2017
Streckengrafik
(Grafik: DB AG)

Projektziele

  • Änderung des Spurplans in mehreren Bauabschnitten (50 Kilometer Gleis und 200 Weichen)
  • Anpassung von Tiefbau, Entwässerung, Oberleitung, Weichenheizung
  • Neubau der Unterzentrale Halle Hauptbahnhof (Ost) und Erweiterung Unterzentrale Halle Hauptbahnhof (West)
  • Neubau und Anpassung von Bahnübergangssicherungsanlagen
  • Neubau und Anpassung von Personenverkehrsanlagen (z.B. Bahnsteige) in Halle Hauptbahnhof und weiteren Verkehrsstationen in den Streckenbereichen
  • Beseitigung eines Bahnübergangs durch Kombination einer Eisenbahnüberführung über einem Gehweg und der Straßenüberführung B 100
  • Neu- und Umbau von Eisenbahnüberführungen, Kreuzungs- und Stützbauwerken Neubau eines Schaltpostens, zweier Trafostationen und Fernwirkanlagen
  • Durchführung von aktiven und passiven Schallschutzmaßnahmen, Schaffung von Ausgleichsmaßnahmen
Übersicht der Maßnahmen im Bahnknoten Halle
Übersicht der Maßnahmen im Bahnknoten Halle (Grafik: DB AG)

nach oben ^