Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg–Berlin

Eisenbahnüberführung Puschkinstraße

Puschkinstraße Ansicht von Norden (Foto: DB AG)
Puschkinstraße Ansicht von Norden (Foto: DB AG) Download Fotos EÜ Puschkinstraße in der Mediathek

Das Bauwerk überführt die Gleise der Strecke Halle – Guntershausen über die Puschkinstraße. Durch die Überführung von fünf Gleisen im Endzustand statt der vorherigen Viergleisigkeit musste die Brücke Richtung Norden verbreitert werden. Das hatte die Anschwenkung der angrenzenden Elisabethstrasse sowie Eingriffe in Teile des Stadtparkes zur Folge. Die Eingriffe in den Bestand besonders im Bereich der Grünanlagen wurden auf ein Minimum reduziert. Die Eisenbahnüberführung ist als Walzträger in Beton auf flach gegründeten Kastenwiderlagern ausgeführt. Die Bauwerkslänge beträgt ca. 29 Meter, die lichte Höhe 4,20 Meter und die lichte Weite 12 Meter.

Die Bauarbeiten wurden in zwei Bauabschnitten im Zeitraum von 2005 - 2008 realisiert.


nach oben ^

Bahn in Europa: Stärken – Verbinden

Was wir konkret tun und welche Ziele wir dabei folgen, erfahren Sie hier:
www.bahn-fuer-europa.de

Das Projekt VDE8 wird gefördert durch: