Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg–Berlin

Der Tunnel Brandkopf

%7B!MEDIA:%7B%7Bid%7D%7D%7Cmore.title_de!%7D
Tunnel Brandkopf (rechts) (Foto: DB AG)

Zahlen und Fakten

Bauwerkslänge: 1.493 m
lichte Höhe: 10,63 m
lichte Weite: 10,64 m
Max. Überdeckung: 120 m
Notausgänge: 1
Tunnelausbruchsmassen: ca. 265.000 m3
Bauweise: bergmännisch

Der 1.493 Meter lange Tunnel Brandkopf beginnt mit dem Südportal am nördlichen Hanganschnitt des Wohlrosetales. 

Streckenkarte
(Grafik: DB AG)

Er unterfährt den Wohlroser Berg mit einer maximalen Überdeckung von 120 Metern und anschließend eine Senke mit 50 Metern Überdeckung. Nach der Unterfahrung des 655 Meter hohen vorderen Brandkopfes mit ca. 105 Metern Überdeckung tritt das Tunnelbauwerk am südlichen Hanganschnitt des Schobsetales wieder aus dem Gebirge aus. Über dem Tunnel befinden sich vorwiegend forstwirtschaftlich genutzte Waldflächen.


nach oben ^

Bahn in Europa: Stärken – Verbinden

Was wir konkret tun und welche Ziele wir dabei folgen, erfahren Sie hier:
www.bahn-fuer-europa.de

Das Projekt VDE8 wird gefördert durch: