Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg–Berlin

Die Talbrücke Pöpelholz

Talbrücke Pöpelholz
Die Pöpelholzbrücke im August 2014 (Foto: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz)

Zahlen und Fakten

Konstruktionsart: Spannbetonhohlkasten, Einfeldträgerkette
Bauwerkslänge: 306 m
Breite: 14,30 m
Stützweiten: 43 – 5 × 44 – 43 m
Konstruktionshöhe: 4,00 m
Bauhöhe: 4,925 m

Die Talbrücke Pöpelholz tangiert den westlichen Rand des Pöpelholzes bei der Gemeinde Schönstädt und überquert das Tal des Pöpelbaches in circa 28 Meter Höhe.

Streckenkarte
(Grafik: DB AG)

Zwischen den im Süden und Norden ansteigenden Talflanken ist die Talform geprägt von einem ebenen Talboden, in dessen nördlichem Bereich der Weißenbrunner Bach eingesenkt ist.


nach oben ^

Bahn in Europa: Stärken – Verbinden

Was wir konkret tun und welche Ziele wir dabei folgen, erfahren Sie hier:
www.bahn-fuer-europa.de

Das Projekt VDE8 wird gefördert durch: