Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg–Berlin

Die Itztalbrücke

Die Itztalbrücke im August 2014
Die Itztalbrücke im August 2014 (Foto: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz)

Zahlen und Fakten

Bauwerkslänge: 868 m
Stützweiten: 58 m
Konstruktionsart: Stahlbetonverbund-Konstruktion mit untenliegenden Stahlfachwerkträgern
Fertigstellung: 2005

Die Neubaustrecke (NBS) verläuft in diesem Abschnitt östlich von Coburg. Über zwei Verbindungskurven bei Niederfüllbach und Dörfles-Esbach wird die Stadt an die Trasse an geschlossen. Mit einer 868 Meter langen und maximal 30 Meter hohen Brücke überquert die Strecke das Tal der Itz zwischen Dörfles-Esbach und Rödental.

Streckenkarte
(Grafik: DB AG)

nach oben ^

Bahn in Europa: Stärken – Verbinden

Was wir konkret tun und welche Ziele wir dabei folgen, erfahren Sie hier:
www.bahn-fuer-europa.de

Das Projekt VDE8 wird gefördert durch: