Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

 Bahnmagistrale Nürnberg–Berlin

06.03.2018
Stadtrat Bamberg für oberirdischen viergleisigen Ausbau

Nach vierjähriger Debatte zum viergleisigen Ausbau des Abschnittes Bamberg, nach neun über- und unterirdischen sowie Umfahrungs-Varianten, mehr als 40 zusätzlichen Untersuchungen, mehreren Öffentlichkeitsgroßveranstaltungen, Hunderten Beiträgen in Presse, Funk, Fernsehen und SoMeds stimmten am 6. März 2018 29 Stadträte dem Verwaltungsantrag der Stadt zu. 13 Stadträte stimmen dagegen. Damit stimmten die Stadträte recht deutlich für den ebenerdigen Ausbau mit vielen Veränderungen zum Ursprungsentwurf vor allem hinsichtlich des Schallschutzes. Ausgangspunkt der Debatte war die Befürchtung, dass durch hohe Schallschutzwände Sichtachsen zum Weltkulturerbe verstellt und dieses dann aberkannt werden könnte. Erfolgreiches Instrument war der "Koordinierungskreis Bahnausbau Bamberg". Somit hat sich die Bürgerschaft der Stadt Bamberg zur Fortführung des derzeit ruhenden Planfeststellungsverfahrens eine Meinung gebildet. Vor dem Hintergrund dieser Planungssicherheit können nun die nächsten Schritte gegangen werden.
nach oben ^

Bahn in Europa: Stärken – Verbinden

Was wir konkret tun und welche Ziele wir dabei folgen, erfahren Sie hier:
www.bahn-fuer-europa.de

Das Projekt VDE8 wird gefördert durch: